Mandant: Internationaler Technologieführer in der Messtechnik und Erstausrüster im Maschinen- und Anlagenbau

  • Das in Form einer Stiftung organisierte Unternehmen ist seit mehr als 130 Jahren äußerst erfolgreich im Bereich der Fertigungsmesstechnik tätig und treibt mit innovativen NC-Steuerungen und Hochpräzisions-Messgeräten neue Entwicklungen in der automatisierten Fertigung voran
  • Weltweit vertreten, meist durch eigene Tochtergesellschaften – dies garantiert hohe Kundennähe und schnelle Handlungsfähigkeit
  • Mitarbeiter: 7.000 im Kerngeschäft, davon ca. mehr als die Hälfte in der Firmenzentrale in Süddeutschland
  • Der Gesamtumsatz der Gruppe liegt bei mehr als EUR 1,3 Mrd.
  • Ein überdurchschnittlich hoher Gewinnanteil wird in F&E reinvestiert
  • Generell steht weniger das kurzfristige, kennzahlengesteuerte Business im Vordergrund. Wichtiger ist eine fundierte, langfristig angelegte Strategie, bei der langjährige Entwicklungsziele verfolgt werden können
  • Die Standortsicherung in Bayern ist vom Stiftungsgründer vorgegeben
  • Die Fertigungstiefe ist überdurchschnittlich hoch
  • Mit dieser Geschäftspolitik hat sich das Unternehmen eine führende Position am Weltmarkt erarbeitet
  • Hoher Qualitätsstandard, zertifiziert durch DIN ISO 9001 sowie DIN ISO 14001.

Unternehmenskultur:

  • An erster Stelle steht das Ziel, den langfristigen Fortbestand des Unternehmens in finanzieller Unabhängigkeit zu sichern, sowie den Mitarbeitern und ihren Familien Zukunftsperspektiven zu ermöglichen
  • Es zählen nachhaltige Entwicklungen und Perspektiven anstelle von kurzfristiger Gewinnmaximierung
  • Man arbeitet mit klugen Köpfen aus Forschung und Branche zusammen, um sich stetig weiter zu entwickeln
  • Es besteht Offenheit für unkonventionelle Wege und Ideen – nur wer etwas wagt, gewinnt die Zukunft!
  • Die Mitarbeiter werden direkt am finanziellen Erfolg des Unternehmens beteiligt
  • Ebenso nachhaltig werden soziale und wissenschaftliche Projekte unterstützt
  • Die Kultur ist als wertebeständig, gleichzeitig jedoch als dynamisch und innovativ zu bezeichnen
  • Die strategische Ausrichtung gibt den Mitarbeitern die Gewissheit, langfristig einen sicheren Arbeitsplatz zu haben.

Kernaufgaben:

Zentrale Themen des Verantwortungsbereiches sind:

  • Durchführung der Einstellungs- und Eignungsunter-suchungen sowie der betrieblichen Vorsorge- und Jugendschutzuntersuchungen
  • Notfallmedizinische und ambulante Versorgung / prophylaktische Schutzimpfungen
  • Gesundheitsprävention, Arbeitssicherheit, medizinische, berufliche und soziale Rehabilitation sowie Weiterent-wicklung und Umsetzung von Wiedereingliederungs-maßnahmen
  • Arbeitsmedizinische Begutachtungen
  • Arbeitsplatzbegehungen / ergonomische Gestaltung von Arbeitsplätzen und Arbeitsabläufen
  • Mitwirkung bei Gefährdungsbeurteilungen.
  • Sie sind für Führungskräfte und Mitarbeiter ein kompetenter und menschlich überzeugender Berater
    in allen arbeitsmedizinischen Fragen, inklusive der reisemedizinischen Gesundheitsberatung bei internationalen Auslandseinsätzen
  • Darüber hinaus sind Sie bei der systematischen Weiterentwicklung eines Gesundheitsmanagements gefordert:
    – Identifikation von Optimierungspotenzialen
    – Adressierung von Handlungsbedarfen
    – Entwicklung von Konzepten
    – Umsetzung konkreter Maßnahmen
  • Bei alldem werden Sie sehr eng mit Personalbereich, Unternehmensleitung und Mitarbeitervertretung zusammenarbeiten.

Fachliche Qualifikation, Anforderungen:

  • Facharzt/-ärztin für Arbeitsmedizin mit guten allgemeinmedizinischen Kenntnissen – alternativ
  • Facharzt/-ärztin mit Zusatzqualifikation Betriebsmedizin
  • Umfassende Erfahrung auf den Gebieten arbeitsmedizinische Vorsorge, Reisegesundheitsberatung, Rehabilitation und Wiedereingliederung sowie in der fachlichen Betreuung von Betriebssanitätern
  • Vertraut mit allen Aspekten der Notfallversorgung, möglichst ergänzt durch Zusatzqualifikationen in der Notfall- und Reisemedizin
  • Idealerweise hat der Kandidat / die Kandidatin bereits einige Jahre Berufserfahrung in einem Industrieunternehmen sammeln können
  • Sicherer Umgang mit MS-Office
  • Englisch sollte kommunikationssicher beherrscht werden, ist aber kein KO-Kriterium.

Rahmenpaket:

  • Abhängig vom beruflichen Hintergrund und der jeweiligen Erfahrung wird ein faires, nachhaltiges Gesamtpaket geboten
  • Modern ausgestattete Hightech-Arbeitsplätze
  • Hohe Lebensqualität im bayerischen Voralpenland
  • Attraktive Vergütung, Gewinnbeteiligung, betriebliche Altersversorgung.

 

Um sich für diesen Job zu bewerben, senden Sie Ihre Unterlagen per E-Mail an hfreund@freund-hr.com