Mandant: Innovativer Hersteller und Technologieführer im Bereich Dachsysteme

  • In den 30er Jahren vom Gründer und Pionier gestartet, entwickelte sich das Familienunternehmen zur Unternehmensgruppe mit rund 5.000 Mitarbeitern und rund 700 Mio. Euro Umsatz – nach wie vor zu 100% im Besitz der Nachfolgefamilien
  • Die Gruppe besteht aus drei eigenständigen Divisionen; die Holding hat ihren Sitz im Stuttgarter Raum
  • Die Dachsysteme-Division fokussiert sich mit 1.200 Mitarbeiter:innen, drei Produktionsstätten (Deutschland / Polen) und diversen Vertriebsniederlassungen ganz auf die Anforderungen ihrer Kunden
  • Das Unternehmen steht für Nachhaltigkeit: Hochwertige Materialien, zukunftsweisende Technologien und die Erfahrung vieler Jahrzehnte sichern dem Kunden Premiumqualität und beste Beratung
  • Verbindendes Element der gemeinsamen Unternehmensphilosophie und -strategie ist die konsequente Orientierung „nah am Kunden“.

Unternehmenskultur:

  • Offenheit, Ehrlichkeit und Direktheit kennzeichnen den kollegialen Umgang im Unternehmen
  • Die über Führungsgrundsätze geregelte Zusammenarbeit steht nicht nur auf dem Papier, sondern wird aktiv gestaltet, umgesetzt und weiterentwickelt
  • Kommunikation wird konsequent vorgelebt und von der Vorstandsebene in alle Bereiche getragen; es gibt stets genügend Raum für Ideenaustausch und Kreativität
  • Als moderner, dynamischer Global Player bietet das Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten zur persönlichen Entwicklung und fachlichen Professionalisierung
  • Die Bereitschaft zum ständigen Lernen als Grundvoraussetzung wird erwartet, um den schnellen Veränderungen kundengerecht begegnen zu können und die Position als „Best in Class“ der Branche  zu sichern.

Ziele:

  • Vorantreiben von Themen wie Datenanalyse / Digitalisierung in Richtung „Predictive Quality“
  • Manifestieren der QW-Rolle auf interdisziplinärer Ebene
  • Identifikation von Chancen und Optimierungspotenzialen (über Lean- und MES-Tools)
  • Weiterentwicklung der Division und Steigerung der Wertschöpfung mit intelligenten Prozessen

Aufgabenstellung:

  • Verantwortung für die Gestaltung, Umsetzung und Überwachung des Qualitätsmanagements inklusive der HSE-Thematik auf unternehmensweiter Ebene
    (2 Standorte in Deutschland, 1 in Polen)
  • Werksübergreifende Verantwortung für die Sicherstellung von schlanken und transparenten Prozessen unter Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen auf Grundlage von Audits gem. DIN EN9001
  • Führen und Weiterentwickeln des Teams QM/QW/EHS sowie fachliche Entwicklung der Organisation in Qualität und Arbeitssicherheit
  • Sicherstellung, Einhaltung und Weiterentwicklung der Anforderungen bezüglich Produkt- und Komponentenqualität
  • Enge Zusammenarbeit mit den beteiligten Schnittstellenpartnern bei der Definition von Prozessanforderungen
  • Durchführung von internen und externen Audits auf internationaler Ebene
  • Zusammenarbeit mit externen Instituten, Prüflaboren und angrenzenden internen Bereichen
  • Unterstützung der strategischen Lieferantenentwicklung
  • Erkennen / Vorschlagen von erforderlichen Veränderungen und Anpassungen im Produktions- und Logistikumfeld (Gefahrstoffe, CE, Entsorgung etc.)
  • Weiterentwicklung des Fehlermanagements / FMEA
  • Impulsgeber bei der Definition von Anforderungen und Prozessen
  • Projektpartner für die qualitätsrelevanten Aspekte bei Neuentwicklungen und Produktverbesserungen.

Fachliche Qualifikation und Erfahrung:

  • Abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Studium, z. B. Maschinenbau / Produktionstechnik / Wirtschaftsingenieur  / bzw.
    Technische Ausbildung, gepaart mit einschlägiger Qualifikation im Qualitätsmanagement.
  • Fundierte und mehrjährige Berufs- und Führungserfahrung in einem produzierenden Unternehmen, idealerweise unter Einsatz verschiedener Werkstoffe bzw. Komponenten
  • QM-Ausbildung nach aktueller Norm sowie Ausbildung als interner Auditor
  • Weitreichende Expertise in Gestaltung und Umsetzung von QM-Prozessen und -Standards
  • Erfahrung in der Durchführung von Lieferantenaudits auf internationaler Ebene
  • EHS-Knowhow, z.B. in REACH und RoHS-Umweltverordnungen
  • Kenntnisse im Lean und Six-Sigma Umfeld
  • Erfahrung mit KVP-Tools wie Hoshin Kanri oder KATA wären hilfreich
  • Wissen in der Digitalisierung / Industrie 4.0 / Durchführung von digitalen Prozessprüfungen
  • Englisch muss kommunikationssicher beherrscht werden und wird von uns im Vorfeld abgeprüft.

Rahmenpaket:

  • Abhängig vom beruflichen Hintergrund und der jeweiligen Erfahrung wird ein attraktives Gesamtpaket geboten, das wir im persönlichen Dialog näher erläutern
  • Ein modern ausgestattetes Arbeitsumfeld sowie Zusatzangebote zum Thema Work-Life-Balance sind ebenso Teil des Angebots.

Um sich für diesen Job zu bewerben, senden Sie Ihre Unterlagen per E-Mail an hfreund@freund-hr.com